Oberschule beendet - Was kommt dann?

Gibt es ein Leben nach dem erfolgreichen Abschluss der zehnten Klasse?

Na klar! Da gibt es viele Möglichkeiten. Einige davon, kannst Du am BSZ für Wirtschaft 1 Chemnitz angehen.

Variante 1:

Du strebst eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf an. Hierzu Wegweiser nach der Oberschulezählen die Ausbildungsberufe Kaufmann/-frau für Büromanagement, Kaufmann/-frau oder Servicefachkraft für Dialogmarketing, Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandel, Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation, Rechtsanwaltsfachangestellte(r) oder Steuerfachangestellte(r).

Wenn Du eine dieser Berufsausbildungen beginnst, kommst Du automatisch zu uns in die Berufsschule. Die Zuordnung erfolgt je nach dem, in welchem Ort du wohnst.

Variante 2:

Falls Du noch gar nicht weißt, wohin die Reise gehen soll, dann bietet sich für Dich vielleicht das "Fachabitur" an? In nur zwei Jahren erwirbst Du bei uns die Fachhochschulreife. Danach kannst Du dann studieren oder eine anspruchsvolle Ausbildung beginnen. Die Chancen dafür stehen meist recht gut.

Der Vorteil der Fachoberschulausbildung liegt in der "gewonnenen" Zeit. Du schnupperst im Rahmen von Praktika in das Berufsleben hinein, musst aber noch nicht jeden Tag, jede Woche und jeden Monat "hart malochen". Dafür reifte aber bei vielen unserer Absolventen in genau dieser Zeit der "Plan für's Leben". Also: Doppelt gewonnen! Hinzu kommen die verbesserten Chancen auf einen Ausbildungsplatz.
Last but not least: Das Fachabi dauert nur zwei Jahre. Damit sparst Du ein Jahr Zeit im Vergleich zum beruflichen Gymnasium.

Was musst Du nun also tun?

1. Informationen einholen. Am besten zum Tag der offenen Tür. Den Termin hierzu findest Du in unserem Kalender.

2. Die Mittelschule erfolgreich abschließen.

3. Anmeldung für Fachoberschule ausfüllen und absenden.